Update Juni 2017

Newsletter: Zürich und die E-ID, Tor-Karte, GnuPG, ZeTeCo

Newsletter

Das «Update» ist der monatliche Newsletter der Digitalen Gesellschaft.

Die Themen der Juniausgabe sind:

  • Kanton Zürich macht Netzpolitik: E-ID
  • Tor: Aktualisierte Landkarte
  • GnuPG unterstützen
  • Maker+Hacker-Camp – Zeltlager der Technik- und Computerfreunde
  • Netzpolitische Zmittagessen

Kanton Zürich macht Netzpolitik: E-ID

Die E-ID soll das digitale Pendant der Identitätskarte werden. Der Kanton Zürich ist sich der Bedeutung der E-ID bewusst und nimmt seine hoheitlichen Aufgaben im Gegensatz zum Bund wahr. Es soll «unter der Leitung des Bundes eine Trägerschaft als Identitätsdienstleister [eingesetzt werden], welche die zur Aufgabenerfüllung erforderlichen Technologien durch Ausschreibung auf dem privaten Markt beschafft» steht im Regierungsratsprotokoll vom 17. Mai 2017. Dieses Vorgehen ist vielversprechender als jenes des Bundes, welches der „Privatwirtschaft“ (insbesondere Post und Swisscom) die Federführung überlässt. Wir begrüssen die Initiative des Kantons.

Tor: Aktualisierte Landkarte

Das Anonymisierungsnetzwerk Tor ermöglicht Menschen rund um die Welt sich anonym im Internet zu bewegen, Zensurmassnahmen zu umgehen und sich der allgegenwärtigen Überwachung zu entziehen. Auf Basis öffentlicher Statistiken hat die Digitale Gesellschaft die bekannte Nutzungskarte «The Anonymous Internet 2012/2013» auf den Zeitraum 2015/2016 aktualisiert und frei zugänglich gemacht. Visualisiert werden die Ländergrössen mit der Anzahl täglicher Tornutzenden sowie deren Rottiefe mit den Tornutzenden pro 100‘000 Internetnutzenden.

GnuPG unterstützen

GnuPG ist seit zwei Jahrzehnten die Grundlage vertraulicher Kommunikation und zahlreicher darauf aufbauender Projekte. Die Digitalen Gesellschaft nutzt GnuPG täglich auf ihrer interner Mailingliste sowie für kryptographisch gesicherte Kommunikation mit Dritten. Aus diesem Grund unterstützen wir den aktuellen Spendenaufruf. Eine möglichst breite und diverse Finanzierungsgrundlage sichert die Weiterentwicklung der Software und reduziert Abhängigkeiten von wenigen grossen Gönnern.

Maker+Hacker-Camp – Zeltlager der Technik- und Computerfreunde

Das Zeltlager für Technik- und Computerfreunde ist ein regionales 4-tägiges Camp vom 21. bis 24. Juli in Schaffhausen. Zusammen mit dem Aufbau werden 6 Tage Open-Air Feeling und lockeres Beisammensein für Erfindergeiste, Aktivisten, Bastler, Hacker, Künstler, Musiker, Hobbyköche und alle, die sich auf das Abenteuer einlassen, geboten.

Wir hoffen auf gutes Wetter und rege Beteiligung! Tickets können auf https://zeteco.ch/ gekauft werden.

Netzpolitische Zmittagessen

Am ersten Dienstag im Monat essen wir gemeinsamen Zmittag in Zürich und Bern. Wir treffen uns jeweils um 11:55 Uhr. In Zürich im Restaurant Viadukt oder bei gutem Wetter beim Kiosk/Grill auf der Josefswiese, in Bern ist der Treffpunkt in der Brasserie Lorraine.

Für kurzfristige Änderungen und die Reservation im Restaurant bitten wir um eine Anmeldung (und ggf. Abmeldung) an office@digitale-gesellschaft.ch.

Newsletter abonnieren

Das «Update» berichtet monatlich über die wichtigsten Ereignisse. Jetzt abonnieren – und informiert bleiben:

Die angegebenen Daten werden ausschliesslich für den Versand des Newsletters der Digitalen Gesellschaft verwendet. Dieses Abonnement kann jederzeit widerrufen werden.

(Bild: «Newsletter» – CC0 1.0)

Autor: Christoph

Christoph Laszlo hat zehn Jahre «irgendetwas mit IT» (Datenbankentwickler, Systemadministrator) gearbeitet. Heute ist er wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Politische Philosophie an der Universität Zürich und schreibt eine Dissertation über Meinungsäusserungsfreiheit.

Tags / Schlagwörter:

Abgelegt in Thema: