Preisverleihung am 29. August 2019 an der Universität Zürich

Knackeboul präsentiert die Big Brother Awards

Am 29. August 2019 werden in der Universität Zürich die Big Brother Awards verliehen. Über 40 Organisationen wurden für den Negativpreis für Datensünder vorgeschlagen. Die Nominationen werden nun durch die Jury ausgewertet. Auch das Abendprogramm konkretisiert sich. Wir freuen uns ausserordentlich über die Zusagen von Jasmin Clamor, Bruno Baeriswyl und Knackeboul.

Nach 10 Jahren Pause werden auch in der Schweiz wieder die Big Brother Awards verliehen. Es handelt sich um einen Negativpreis für Unternehmen und staatliche Stellen, die mit sensiblen Daten nachlässig umgehen oder die durch ihr Handeln das Recht auf Privatsphäre verletzen.

Über 40 Nominationen sind für die Big Brother Awards eingegangen. Diese werden nun durch die Jury ausgewertet. Die Jury rekrutiert sich aus den gemeinnützigen und unabhängigen Organisationen Chaos Computer Club Schweiz, Digitale Gesellschaft, p≡p Stiftung und Stiftung für  Konsumentenschutz.

Auch das Abendprogramm für die Big Brother Awards am 29. August in Zürich konkretisiert sich. Durchs Programm führen wird Jasmin Clamor.Für die Keynote konnten wir den Datenschutzbeauftragten des Kantons Zürich Bruno Baeriswyl gewinnen. Und unser Laudator, der die feierliche Bekanntgabe der Gewinner der Big Brother Awards präsentiert, ist Knackeboul!

Der Abend am 29. August startet um 19:00 Uhr im Raum KO2-F-180 im Hauptgebäude der Uni Zürich (Eingänge via Rämistrasse 71 und Karl-Schmid-Strasse 4).