Auseinandersetzungen zu DRM in HTML5

Es löst weltweit grosse Beunruhigung aus, dass die Arbeitsgruppe beim World Wide Web Consortium (W3C), die an der Definition der nächsten Version von HTML arbeitet, in diesem Zusammenhang auch an einem Spezifikationsentwurf für DRM (Digital Restrictions Management, als digitales Management von Einschränkungen der Verwendbarkeit) für Videos arbeitet. Offiziell lautet der Titel des Spezifikationsentwurfs: „Encrypted Media Extensions (EME)“.

Die Electronic Frontier Foundation (EFF) hat formell Einspruch erhoben.

Dieser Einspruch wird nun von der internationalen Civil Society Dachorganisation für den Internet Governance Bereich, dem Civil Society Internet Governance Caucus (IGC) offiziell unterstützt. Die Koordinatoren des IGC sind zur Zeit Norbert Bollow in der Schweiz und SalanietaTamanikaiwaimaro in Fiji.

IGC_Press_Release_on_Support_for_EFF_Objection_against_DRM_in_HTML5

Autor: Norbert Bollow

Norbert Bollow hat an der ETH Zürich Mathematik und Physik studiert. Seither befasst er sich hauptsächlich einerseits mit IT und andererseits mit Methoden zur Lösung komplexer systemischer Herausforderungen. Seit vielen Jahren ist Norbert vor allem deshalb in der FOSS (Freie und Open Source Software)-Bewegung aktiv, weil nur mit dieser Art von Software vertrauenswürdiger Datenschutz möglich ist. Er ist Vereinspräsident der Digitalen Gesellschaft.

Tags / Schlagwörter:

Abgelegt in Thema: