Positive Rolle der Schweiz bei den Verhandlungen in Marrakesh

Die Schweizer Delegation hat bei den Verhandlungen in Marrakesh über das Abkommen über die Rechte von Blinden in der digitalen Welt offenbar eine nennenswerte, positive Rolle gespielt, wie aus einer ersten Stellungnahme von KEI zum Ergebnis der Verhandlungen hervorgeht. Durch das Abkommen wird es Teil des internationalen Rechtssystems, dass für den Zweck der Zugänglichmachung für Sehbehinderte DRM-Systeme umgangen werden dürfen, und dass zugänglich gemachte Werke auch über Landesgrenzen hinweg an Sehbehinderte verbreitet werden dürfen.

Die Digitale Gesellschaft setzt sich für unsere Freiheitsrechte in einer vernetzten Welt ein. Durch eine Mitgliedschaft im gemeinnützigen Verein, als Gönner oder Spenderin kann die Arbeit nachhaltig unterstützt werden. Herzlichen Dank!

Autor: Norbert Bollow

Norbert Bollow hat an der ETH Zürich Mathematik und Physik studiert. Seither befasst er sich hauptsächlich einerseits mit IT und andererseits mit Methoden zur Lösung komplexer systemischer Herausforderungen. Seit vielen Jahren ist Norbert vor allem deshalb in der FOSS (Freie und Open Source Software)-Bewegung aktiv, weil nur mit dieser Art von Software vertrauenswürdiger Datenschutz möglich ist. Er ist Vereinspräsident der Digitalen Gesellschaft.

Tags / Schlagwörter:

Abgelegt in Thema: