Netzneutralität in Amerika erneut bedroht

Jeweils nach den Präsidentschaftswahlen werden hohe Verwaltungsangestellte der Vorgängerregierung ersetzt. Doch mit dem neugewählten Vorsitzenden der FCC droht eine erneute Kehrtwende bei der Netzzneutralität. Darum sah sich John Oliver erneut in der Pflicht auf dieses wichtige Thema hinzuweisen und der Behörde erneut mit Nachdruck klar zu machen, dass die Bevölkerung «echte» Netzneutralität fordere.

Net Neutrality II: Last Week Tonight with John Oliver (HBO)

Vor drei Jahren hat John Oliver von der HBO-Serie «Last Week Tonight» der amerikanischen Öffentlichkeit erklärt warum Netzneutralität wichtig ist. Am Ende des humorvollen Beitrages hat er dazu aufgerufen, an einer öffentlichen Umfrage der Telekommunikations- und Zensurbehörde FCC (Federal Communications Commission) teilzunehmen. Der Ansturm auf die Website war gar so gross, dass diese für kurze Zeit nicht mehr erreichbar war. Bis zum Ende der Konsultation wurden 3.7 Millionen Kommentare bei der FCC deponiert. Die Netzneutralität in Amerika war vorerst gerettet.

 

Update: Es sind erst Kommentare ab dem 18. Mai möglich, da die FCC das Verfahren erst auf dieses Datum formell eröffnet.

Die Digitale Gesellschaft setzt sich für unsere Freiheitsrechte in einer vernetzten Welt ein. Durch eine Mitgliedschaft im gemeinnützigen Verein, als Gönner oder Spenderin kann die Arbeit nachhaltig unterstützt werden. Herzlichen Dank!