Grundrechte wahren!

Grundrechte wahren!

Das Nachrichtendienstgesetz (NDG) soll revidiert werden und der Geheimdienst neue Überwachungsbefugnisse erhalten. Gegen die Gesetzesrevision wehren wir uns zusammen mit anderen Schweizer NGOs. Für die Koordination und die Kampagne benötigen wir über 60'000 Franken – wovon 20'000 Franken noch fehlen.

Hilf mit, den Geheimdienst zurückzubinden!

34%
Bereits 6'880 von 20'000 Franken erhalten 80 Spenden erhalten noch 35 Tage
Kreditkarte Kreditkarte Postkarte Postkarte

QR-Rechnung als PDF

Digitale Gesellschaft
4000 Basel
CH4009000000159933511
BIC: POFICHBEXXX

Call for Participation

Winterkongress der Digitalen Gesellschaft vom 1./2. März 2024

Die Digitale Gesellschaft lädt vom 1. bis 2. März 2024 zum siebten Winterkongress ins Casinotheater in Winterthur ein. Ab Freitagabend und am Samstag werden Themen rund um Informationstechnologie, Digitalisierung und deren Auswirkungen auf unsere Gesellschaft in verschiedenen Vorträgen und Workshops behandelt. Beiträge können jetzt von allen interessierten Personen eingereicht werden: Der Call for Participation (CFP) ist eröffnet.

Die Einreichung von Vorträgen und Workshops steht allen Interessierten bis zum Sonntag, 3. Dezember 2023 offen. Die Beiträge sollten einen konkreten Bezug zu Informationstechnologie, Digitalisierung und deren Auswirkungen auf unsere Gesellschaft haben. Folgende Tracks sind vorgesehen:

  • Digitale Selbstverteidigung: Praxisnahe Workshops und Vorträge, die zu einem selbstbestimmten Umgang mit digitalen Diensten verhelfen.
  • Ethik, Wissenschaft, Kultur & Gesellschaft: Beiträge, welche eine offene, freie und nachhaltige (digitale) Gesellschaft thematisieren.
  • Recht & Politik: Themen, welche das Recht oder die Rechtsetzung im Bereich Digitalisierung und Vernetzung betreffen.
  • Netzwerke, Security, Hard- & Software: Vorträge und Workshops zu Informationstechnologie und IT Security.

Unter allen Einreichungen stellt die Jury ein Programm bis Mitte Dezember zusammen, das die Themenbreite möglichst gut abdeckt. Nur Mut, falsche Einreichungen gibt es nicht.

Vorgetragen wird in 30- oder 45-minütigen Sessions (inkl. 5 – 10 Minuten für Fragen), und es finden mehrere Veranstaltungen parallel in unterschiedlichen Sälen statt. Die Kongresssprache ist Schriftdeutsch; Vorträge können aber auch auf Englisch oder Französisch gehalten werden. Es ist geplant, die Vorträge (in Absprache mit den Vortragenden) zu streamen und aufzuzeichnen.

Der Winterkongress ist eine nicht-kommerzielle Veranstaltung. Der Vorverkauf und die Registrierung starten Mitte Dezember. Der Eintritt wird ~40.- Franken (reduziert 30.-) betragen. Vortragende und Helfer:innen erhalten freien Eintritt; Helfer:innen zusätzlich Verpflegungsgutscheine. Bei Bedarf ist es zudem möglich, finanzielle Unterstützung für Fahrtkosten zu beantragen.

Der Winterkongress ist eine Koproduktion der Roten Fabrik und der Digitalen Gesellschaft. Medienpartnerin ist die WOZ. Das Ticketing wird von Ticketpark und Streams/Recordings von chvoc und winkekatze.tv in Zusammenarbeit mit dem c3voc zur Verfügung gestellt.