Rückblick

32. Chaos Communication Congress

flickr: t-h-s  CC BY 2.0

Vom 27. bis 30. Dezember fand der mittlerweile 32. Chaos Communication Congress statt. Die Besucherzahlen sind nochmals deutlich angewachsen. Offiziell waren über 13’000 Erwachsene und hunderte Kinder anwesend. Davon halfen über 1’350 Personen aktiv mit, die Riesenveranstaltung zu einem weiteren Erfolg zu machen. Neben fast 200 Vorträgen fanden auch Workshops in vier Räumen und unzählige Treffen statt.

Als kleines Goodie haben wir bei einigen Persönlichkeiten gefragt, wohin sich der digitale Raum weiterentwickeln soll.

Die Stimmung und die Treffen können nicht konserviert werden. Wer die Veranstaltung oder einzelne Vorträge verpasst hat, dem/der sei hier ein kleines und subjektives Best of zusammengestellt. Es lohnt sich auch das Kongressdossier bei Heise einzusehen oder selber im Video-Archiv zu stöbern.

Safe Harbor – Max Schrems berichtet

Buffering sucks! – eine Milchbüechlirechnung zur Netzneutralität

Net Neutrality in Europe

Cyber all the Wassenaars – Diskussion zu Export von Überwachungstechnologie

Grundrechte gelten nicht im Weltall! – Eine szenische Lesung der absurdesten Szenen aus dem NSA-BND-Untersuchungsausschuss

Diffie-Hellman, discrete logs, the NSA, and you

Dieselgate – Manipulation der Abgaswerte

Internet Landscapes – Ein Künstler nähert sich dem Internet

Netzpolitik in der Schweiz – NDG, BÜPF und wie wir uns dagegen wehren

Intelexit – Die Hintertür zur Demoktratie

Zu guter letzt noch ein Videohinweis für die Herren und Damen des NDB und MND. Die Gelegenheit ist günstig, nutzen sie doch das Angebot von Intelexit.

Die Digitale Gesellschaft setzt sich für unsere Freiheitsrechte in einer vernetzten Welt ein. Durch eine Mitgliedschaft im gemeinnützigen Verein, als Gönner oder Spenderin kann die Arbeit nachhaltig unterstützt werden. Herzlichen Dank!