Dienstag, 8. November 2022 – Universität Zürich, SOC-E-010

Rechtliche Rahmenbedingungen für Künstliche Intelligenz in der Schweiz

Algorithmische Systeme, die häufig als “Künstliche Intelligenz” bezeichnet werden, nehmen immer grösseren Einfluss auf unsere Gesellschaft, den Alltag und individuelle Rechte. Rechtlich sind Transparenzforderungen sowie der Schutz vor Diskriminierung und Manipulation von besonderem Interesse. Wie soll das Schweizer Recht auf diese Herausforderungen reagieren?

International schreiten Regulierungsbestrebungen voran. Der Bundesrat hat kürzlich beschlossen, dass die Schweiz an den Verhandlungen des Europarats über einen verbindlichen Rechtsrahmen für die Anwendung von KI mitwirken soll. Damit soll ein zukünftiges internationales Regelwerk auf der Grundlage des bestehenden Rechts entwickelt werden. Innovationen sollen gefördert und gleichzeitig die Einhaltung der Menschenrechte sichergestellt werden.

Den aktuellen Herausforderungen bei der Erarbeitung eines Rechtsrahmens für KI widmet sich die Veranstaltung des von der Stiftung Mercator Schweiz geförderten Forschungsprojekts «Rechtliche Rahmenbedingungen für Künstliche Intelligenz in der Schweiz».

Der Eintritt ist frei. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.
Bitte melden Sie sich bis am 6. November 2022 an unter info@itsl.uzh.ch
Das genaue Programm entnehmen Sie bitte dem Flyer.


Weitere Veranstaltungen
Regelmässige Veranstaltungen
Kalendereintrag herunterladen