Theaterstück: AGAINST

Was verbindet Hacker, das Schlachthaus Theater Bern, ein EU-Überwachungsprojekt, der CCC und das Teatr Polski Bydgoszcz? Ein spannendes Theaterprojekt!

Auslöser für das Theaterprojekt AGAINST ist das EU-Forschungsprojekt INDECT. Ein geplantes Überwachungssystem, das alle digital gespeicherten Daten einer Person bei der Erkennung in einer Überwachungskamera verbindet, und die Person bis ins letzte Detail identifizieren kann. Drei polnische Hochschulen sind an dieser Forschung beteiligt. BefürworterInnen versprechen sich den Schutz der Bevölkerung gegen Terrorismus, GegnerInnen befürchten einen Überwachungsstaat, ähnlich Orwells «1984». Zeitgleich wird in der Schweiz die Totalrevision des Bundesgesetzes betreffend der Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs verabschiedet, das den Einsatz von Staatstrojanern erlaubt. Die polnisch-schweizerische Theaterperformance gibt reale Hacker-Anleitungen und gleichzeitig Informationen zum Schutz für den eigenen Umgang mit Smartphone, GPS und Internet.

Während auf der Bühne der Überwachungsstaat herrscht, versuchen die HackerInnen anonym zu bleiben. So entwickelt sich ein absurdes, tragikomisches Spiel zwischen Vermummung und der Suche nach der letzten Privatsphäre.

Die ZuschauerInnen selbst bleiben im Dunkel der geschützten Sitzreihen anonym oder werden beim Drohnenflug Teil der Überwachung.

Das Stück läuft im Schlachthaus Theater Bern am 24., 25., 29., 30., 31. Mai und 1. Juni, jeweils um 20.30 Uhr.

Die Digitale Gesellschaft setzt sich für unsere Freiheitsrechte in einer vernetzten Welt ein. Durch eine Mitgliedschaft im gemeinnützigen Verein, als Gönner oder Spenderin kann die Arbeit nachhaltig unterstützt werden. Herzlichen Dank!