Update Dezember 2017

Newsletter zu Winterkongress, Public WLAN, Netzsperren, «Internetpiraterie» & 34C3

«Update» Newsletter der Digitalen Gesellschaft

Das «Update» ist der monatliche Newsletter der Digitalen Gesellschaft.

Die Themen der Novemberausgabe sind:

  • Winterkongress 24.2.2018: Programm & Anmeldung
  • Public WLAN: Musterhausordnung & BÜPF 2.0
  • Referendum gegen Netzsperren im Geldspielgesetz
  • Revision des Urheberrechtsgesetzes: «Kompromiss» war gestern
  • 34C3: Netzpolitik in der Schweiz

Winterkongress: Programm & Anmeldung

Wir freuen uns, am 24. Februar 2018 zum ersten Winterkongress im Zentrum Karl der Grosse in Zürich einladen zu dürfen. An diesem Samstag werden Themen rund um Informationstechnologie, Digitalisierung und deren Auswirkungen auf unsere Gesellschaft behandelt.

Den Teilnehmenden stehen über 25 Veranstaltung zur Auswahl. Nach der ordentlichen Vereinsversammlung vormittags startet um 13:00 Uhr der öffentliche Teil mit einer Keynote. Im Anschluss können Vorträge und Workshops in vier parallelen Tracks besucht werden. Davon ist einer für Workshops zur digitalen Selbstverteidigung reserviert.

Um 20:00 Uhr kann im Zentrum Karl der Grosse zu einem fairen Preis zu Abend gegessen werden. Der Tageseintritt beträgt für Nichtmitglieder 20 Franken. Das Programm ist online. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt!

Public WLAN: Musterhausordnung & BÜPF 2.0

Das totalrevidierte Bundesgesetz betreffend die Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs (BÜPF) wird per 1. März 2018 in Kraft treten. Die dazugehörigen Ausführungsbestimmungen sind veröffentlicht. In diesen ist unter anderem festgehalten, dass in öffentlichen WLAN nun doch keine Gästeidentifikation nötig ist, solange die Infrastruktur selbst – und nicht von einem professionellen Dienstleister – eingerichtet und betrieben wird.

Weitere Informationen zum Betrieb eines öffentlichen WLAN haben wir auf unserer Website unter «Public WLAN» zusammengestellt. Hier gibt es neu neben dem Merkblatt auch eine Musterhausordnung zur freien Verwendung.

Referendum gegen Netzsperren im Geldspielgesetz: auf Messers Schneide

Nur mit einem fulminanten Schlussspurt gelingt das Referendum, da erst etwas über 40’000 Unterschriften beisammen sind.

Jetzt ist die letzte Chance, das Referendum zu unterschreiben und den Link an Freunde und Bekannte weiterzuleiten! Bitte die Unterschriftenbogen im Anschluss gleich zurücksenden. Der letzte Versand ist am 5. Januar 2018.

Revision des Urheberrechtsgesetzes: «Kompromiss» war gestern

Der Bundesrat hat Ende November den Entwurf für ein revidiertes Urheberrechtsgesetz (URG) veröffentlicht. Dabei soll es sich um einen Kompromiss zwischen den verschiedenen Interessengruppen handeln, den die AGUR12 ausgehandelt hat. Auf Netzsperren werde verzichtet.

Vergessen geht dabei, dass Netzsperren nur eine von drei Massnahmen zur Bekämpfung der sogenannten Internetpiraterie ist: Die Identifizierung und Verfolgung von Peer-to-Peer-NutzerInnen unter Zuhilfenahme der Vorratsdatenspeicherung sowie eine Take-down-and-stay-down-Regelung sind in jedem Fall vorgesehen.

Die «Allianz gegen Internetpiraterie», bestehend aus Brachenverbänden wie IFPI Schweiz, Musikschaffende Schweiz, SUISA und Suisseimage, lobbyiert weiterhin für Netzsperren. Eine harte Auseinandersetzung im Parlament steht uns bevor.

34C3: Netzpolitik in der Schweiz

Die Digitale Gesellschaft ist vom 27. bis 30. Dezember 2017 am Chaos Communication Congress in Leipzig präsent:

Wir freuen uns auf Besuch und einen spannenden Austausch.

 

 

Newsletter abonnieren

Das «Update» berichtet monatlich über die wichtigsten Ereignisse. Jetzt abonnieren – und informiert bleiben:

Die angegebenen Daten werden ausschliesslich für den Versand des Newsletters der Digitalen Gesellschaft verwendet. Dieses Abonnement kann jederzeit widerrufen werden.

(Bild: «Newsletter» – CC0 1.0)