Vortrag zur Netzpolitik in der Schweiz

Netzpolitik zwischen Bodensee und Matterhorn

Am 28. Dezember durften wir am 35C3, dem Kongress des Chaos Computer Clubs, auf die «Netzpolitik zwischen Bodensee und Matterhorn» zurück- und vorausschauen: Der Kampf um die Freiheit im digitalen Raum wird auch in der Schweiz intensiver. Wir blickten auf jene Themen, die relevant waren und relevant bleiben. Weiter zeigten wir, was von der Digitalen Gesellschaft in der Schweiz im neuen Jahr zu erwarten ist.

Themen waren unter anderem:

  • Massenüberwachung: Kabelaufklärung und Vorratsdatenspeicherung sowie die Beschwerden, welche die Digitale Gesellschaft in der Schweiz führt.
  • E-Voting: Abstimmungen und Wahlen im Internet sowie der Kampf für das Vertrauen in die Direkte Demokratie in der Schweiz.
  • Netzsperren: Die Zensur im schweizerischen Internet begann mit «Denkt denn niemand an die Kinder?» und geht nun mit Geldspielen im Internet weiter …
  • Urheberrecht: Wie die USA im «Piratenstaat» Schweiz ihre Forderungen durchsetzen, unter anderem mit Massenabmahnungen gegen Filesharing.
  • Datenschutz: Wo war in der Schweiz besonders viel «Datenreichtum» zu beobachten?
  • Digitale Gesellschaft in der Schweiz: Razzia am «Hort der Linksextremen», Winterkongress und andere Aktivitäten.

 

 

Rückmeldungen können hier gemacht werden. Die Präsentation steht zum Download (PDF, 100 MB) zur Verfügung.